09.12.2015

SWK bleibt Betreiber des Erdgasversorgungsnetzes in Enkenbach-Alsenborn

Die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn hat den Konzessionsvertrag für die Erdgasversorgung mit der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG neu abgeschlossen. Damit wird die gute Zusammenarbeit für weitere 20 Jahre fortgeführt.

Von links: Dr. Jürgen Neichel, SWK-Bereichsleiter, Jürgen Wenzel, Ortsbürgermeister Enkenbach-Alsenborn, Markus Vollmer, SWK-Vorstand, Anita Frank, Stellvertretende Leiterin der Gemeindewerke Enkenbach-Alsenborn und Jürgen Storck, Abteilungsleiter SWK

Am 8. Dezember 2015 unterzeichneten im Verwaltungsgebäude der SWK in der Bismarckstraße Bürgermeister Jürgen Wenzel für die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn sowie Markus Vollmer, Vorstand der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG, und Dr. Jürgen Neichel, Bereichsleiter der SWK, den neuen Vertrag. Er hat eine Laufzeit von 20 Jahren und wurde gemäß den Regeln des liberalisierten Gasmarktes erstellt.

Der Konzessionsvertrag wird auch Wegenutzungsvertrag genannt. Er räumt der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG das Recht ein, die öffentlichen Wege und Grundstücke in Enkenbach-Alsenborn für die Verlegung und den Betrieb von Erdgasleitungen zu nutzen. Im Gegenzug zahlt die SWK jährlich eine Konzessionsabgabe, also eine Art Pacht. Die SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG zahlt die höchstzulässige Konzessionsabgabe, die nach der Konzessionsabgabeverordnung möglich ist.

Die rund 6.800 Einwohner zählende Gemeinde wurde erstmals 1951 mit Erdgas versorgt. Heute hat das Ortsnetz eine Länge von rund 67 Kilometern. Eingerechnet sind hier auch die Hausanschlüsse. Zurzeit nutzen die Bewohner von 2.730 Wohneinheiten die Vorteile einer sicheren und umweltfreundlichen Erdgasversorgung. Damit sind rund 80 Prozent der Gebäude in Enkenbach-Alsenborn an das Erdgasnetz der SWK angeschlossen. Neben dem Netz betreibt SWK drei Übergabestationen zur Übernahme des Erdgases vom vorgelagerten Netzbetreiber.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung lobte Bürgermeister Jürgen Wenzel die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. In der Vergangenheit habe sich SWK als solider Partner bewährt. Die Bürger erhielten damit weiterhin eine sichere und zuverlässige Versorgung mit Erdgas. Markus Vollmer, Vorstand der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG, wies auf die Bedeutung der Vertragsverlängerung hin. „Wir freuen uns sehr, dass der Rat und der Bürgermeister der Ortsgemeinde mit unseren Leistungen in den vergangenen Jahren sehr zufrieden waren und somit das größte Erdgasnetz der SWK außerhalb der Stadt Kaiserslautern weiterhin in unserer Hand bleibt. Wir danken für Ihr Vertrauen und werden die Gemeinde Enkenbach-Alsenborn weiterhin bestmöglich versorgen.“

Ihr Kontakt zu uns

Unsere Standorte

Rufen Sie uns an!

  • SWK Kundenservice-Center
    Mo. - Fr. von 8.00 bis 17.00 Uhr
    Tel.: (0631) 8001-1200
  • SWK Mobilitätszentrale der Verkehrs-AG
    Mo. - Fr. von 7.00 bis 18.00 Uhr
    Sa. von 10.00 bis 14.00 Uhr
    Tel.: (0631) 8001-3530
  • SWK Energie Beratungszentrum
    Mo. - Do. von 8.00 bis 17.00 Uhr
    Fr. von 8.00 bis 15.00 Uhr
    Tel.: (0631) 8001-2430

Schreiben Sie uns!

Störungsmeldungen

Melden Sie uns Störungen Ihrer Strom-, Gas-, Wasser- oder Fernwärmeversorgung.
Rund um die Uhr - das ganze Jahr.

  • Notdienst:
    Störung: (0631) 8001-4444
    Notfallservice: (0800) 8958958 (gebührenfrei)
  • Bei Gasgeruch:
    Störung: (0631) 8001-2222
    Notfallservice (0800) 8456789 (gebührenfrei)