09.01.2018

Betrügern und Dieben keine Chance geben!

Gemeinsame Präventionsaktion zwischen Polizeipräsidium Westpfalz und SWK. SWK-Kunden erhalten Informationsblatt mit Tipps für mehr Sicherheit zu Hause.
Präventionsaktion Polizeipräsidium Westpfalz und SWK

Die Initiatoren und Unterstützer der Präventionsaktion mit Informations-Blatt "Sicher zuhause in der Region Kaiserslautern" in Großformat Von links: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus Vollmer, Vorstandsmitglied der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG; Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt, Bürgermeisterin der Stadt; Polizeipräsident Michael Denne vom Polizeipräsidium Westpfalz; Dipl.-Ing. Richard Mastenbroek, Vorstandsmitglied der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG

Mit einer gemeinsamen Präventionsaktion möchte die "Initiative Sicheres Kaiserslautern" (Sika) mit ihren Mitgliedern, dem Polizeipräsidium Westpfalz und der Stadt Kaiserslautern sowie dem Kriminalpräventiven Rat im Landkreis Kaiserslautern, mit Unterstützung der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG gezielt Bürgerinnen und Bürger der Region Kaiserslautern ansprechen und sie vor Betrügern und Dieben an der Haustür warnen.

Ziel des Aktionsbündnisses ist es, die Bevölkerung vor den trickreichen Maschen und Methoden Krimineller zu schützen.

Dazu werden SWK-Kunden ab Ende der zweiten Januarwoche zusammen mit ihrer Jahresverbrauchsabrechnung, die am 11. Januar 2018 mit der Post verschickt wird, ein Informationsblatt "Sicher zu Hause in der Region Kaiserslautern" mit Verhaltenstipps für mehr Sicherheit an der Haustür erhalten. Damit können in der Region Kaiserslautern etwa 100.000 Haushalte erreicht werden.

Die SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG haben sich freundlicherweise bereit erklärt, den Druck und Versand des Informationsblattes zu übernehmen, denn die Sicherheit ihrer Kunden hat auch für sie oberste Priorität.

Kompetente Auskunft rund um das Thema SICHERHEIT bietet Ihnen das Beratungszentrum des Polizeipräsidiums Westpfalz. Beraten werden Einzelpersonen und Gruppen kostenlos zu sicherungstechnischen Maßnahmen und zu verhaltensorientierter Prävention.

Beratungszentrum des Polizeipräsidiums Westpfalz
Parkstraße 11 (Ecke Hochsandstraße)
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 369-1444
Fax: 0631 369-1490
E-Mail: Beratungszentrum.Westpfalz@polizei.rlp.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz
Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Informationsquelle

Ihr Kontakt zu uns

Unsere Standorte

Rufen Sie uns an!

  • SWK Kundenservice-Center
    Mo. - Fr. von 8.00 bis 17.00 Uhr
    Tel.: (0631) 8001-1200
  • SWK CityServiceCenter
    Mo. - Mi. von 8.30 bis 16 Uhr
    Do. von 8.30 bis 18 Uhr
    Fr. von 8.30 bis 16 Uhr
    Tel.: (0631) 8001-1200
  • SWK Mobilitätszentrale der Verkehrs-AG
    Mo. - Fr. von 7.00 bis 18.00 Uhr
    Sa. von 10.00 bis 14.00 Uhr
    Tel.: (0631) 8001-3530
  • SWK Energieberatungszentrum
    Termine nach Vereinbarung
    Tel.: (0631) 8001-1602

Schreiben Sie uns!

Störungsmeldungen

Melden Sie uns Störungen Ihrer Strom-, Gas-, Wasser- oder Fernwärmeversorgung.
Rund um die Uhr - das ganze Jahr.

  • Notdienst:
    Störung: (0631) 8001-4444
    Notfallservice: (0800) 8958958 (gebührenfrei)
  • Bei Gasgeruch:
    Störung: (0631) 8001-2222
    Notfallservice (0800) 8456789 (gebührenfrei)